Über uns

Unter Hornhaut leiden viele Menschen, doch darüber öffentlich reden möchten nur die wenigstens. Hornhaut sieht einfach unschön aus und sie wird als störend empfunden. Nicht nur optisch ist es ein Störfaktor, denn es können auch Entzündungen an den betroffenen Stellen entstehen. Für die Hornhautentfernung stehen verschiedene Methoden zur Auswahl, bekannt sind elektrische Hornhautentferner, manuelle Hornhautentferner sowie entsprechende Salben.

Unser Ziel ist es Ihnen die verschiedenen Methoden sowie Produkte näher zu bringen. Unser Wunsch ist es, dass Sie durch die von uns gelieferten Informationen, das für Sie am besten geeignete Produkt sowie die geeignetste Methode finden.

Wir sind unabhängig von Herstellern und wir erstellen die einzelnen Produktbeschreibungen unabhängig von den verschiedenen Anbietern.

Hornhaut – sie entsteht zum Schutz

Hornhaut kommt nicht nur an den Füßen vor, sondern auch an den Händen. Unser Körper produziert, wenn eine Überbelastung auftritt, vermehrt Hautzellen. Diese überproduzierten Hautzellen formieren sich dann zur Hornhaut. Die für uns optisch unschöne Hautverdickung, soll die umliegenden Hautzellen vor den ständigen Belastungen schützen. Durch die Verdickung werden die tiefer liegenden Hautschichten  geschützt.

Damit der Körper nicht „gezwungen“ wird zu dieser Schutzmaßnahme zurück zugreifen, ist es wichtig die Füße sowie die Hände vor zu vielen Belastungen zu bewahren. Enge Schuhe, die die Füße einengen und drücken, sorgen dafür, dass der Körper vermehrt Hautzellen produziert. Menschen die viel mit ihren Händen arbeiten (Handwerker) sollten zum Schutz immer hochwertige Handschuhe tragen, diese entlasten die betroffenen Hautstellen.

Sehr wichtig ist auch die regelmässige Versorgung mit Feuchtigkeit. Die Haut benötigt Feuchtigkeit, auch an den Füßen und Händen ist die ausreichende Versorgung sehr wichtig.

Hornhautentferner

Im Fachhandel, in Apotheken, Drogerien sowie in Internet-Shops werden die unterschiedlichsten Hornhautentferner angeboten. Für Kinderhände sind die Produkte nicht geeignet, auch wenn Kinder bereits unter Hornhaut leiden können. Die Eltern sollten die Hornhautentferner bei ihren Kindern vornehmen.

Diabetiker müssen darauf achten, dass das ausgewählte Produkt, auch für sie geeignet ist. Es ist besondere Vorsicht geboten. Zum Thema Hornhaut bei Diabetikern stellen wir gezielt Produkte vor.

Es gibt manuelle Hornhautentferner, wie zum Beispiel Bimssteine, Hornhautraspeln usw., mit diesen kann die Hornhaut gezielt entfernt werden. Wichtig ist, das niemals mit Druck gearbeitet wird, denn ansonsten entstehen Risse oder andere Verletzungen.

Neben den manuellen Entfernern werden auch elektrische Hornhautentferner angeboten. Die meisten Produkte werden mit Batterien betrieben, was zur Sicherheit beiträgt. Hochwertige Produkte schalten sich automatisch ab, wenn zu viel Druck auf die Haut ausgeübt wird.

Eine weitere Möglichkeit die lästige Hornhaut zu entfernen ist die Anwendung von Hornhautentfernungs-Cremes. Es ist eine sehr sanfte Methode, doch hierfür benötigen Sie etwas Geduld.

Egal, wie Sie der Hornhaut zu Leibe rücken, wichtig ist, dass die behandelte Haut danach mit pflegenden Produkte behandelt wird.